bremer kriminal theater
/

Das SPANNENDSTE Theater Bremens...

 

Amateurtheater zu Gast: Theater Phönix

 

Neil Simon

 Plaza Suite

 Premiere 24.10.2018

 

Das PLAZA in New York - Suite 719 - Drei Geschichten. Wie sie in Hotels so vorkommen. Altmeister Neil Simon, berühmt für seine genaue Menschenbeobachtung,  hat schon immer die Stärken und Schwächen seiner Mitmenschen zur Grundlage seiner Theaterstücke gemacht. Treffsicher und mit einer gehörigen Portion Witz schildert er sie so, dass sie zum Spiegel für den Betrachter werden. 

Zum einen dreht sich alles um das schon länger verheiratete Paar Karen und Sam (Kerstin Schäfer und Jürgen Alexander), dessen Ehe von Sams abendlichen "Arbeitsstunden" mit seiner Sekretärin bedroht wird. - Dann lässt sich Betty (Katharina Gründig) von ihrem inzwischen in Hollywoodkreisen verkehrenden Jugendfreund (Peter Dean) dermaßen beeindrucken, dass sie sich auf ein Schäferstündchen mit ihm einlässt . - Und schließlich mühen sich Norma und Roy (Jutta Gräbner und Günter Gräbner), ihre Tochter aus jenem Badezimmer zu holen, in dem diese sich fünf Minuten vor ihrer Hochzeit verbarrikadiert hat - aus Angst vor der ehelichen Zukunft. 

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen, zum Beispiel dem geneigten Zuschauer, sind, wie gesagt, nicht zufällig, sondern durchaus beabsichtigt. Und das Lachen ist dementsprechend durchaus ein erkenntnisstiftendes, nämlich eines über sich selbst...

 

Regie: Günter Gräbner

 

mit: Kerstin Schäfer, Jürgen Alexander; Katharina Gründig, Peter Dean; Jutta Gräbner, Günter Gräbner;                                                   Jonny Reimers, Marion Werner, Katharina Schmitz, Daniel Stephan        

 

Premiere am 24.10.2018

 

Pierre Barillet & Jean-Pierre Grédy
DIE KAKTUSBLÜTE
Wiederaufnahme 9. - 13. November 2016

 

Ingrid Bergman war im bekannten Hollywood-Streifen der Kaktus, der im Verlauf des Stückes seine Blüte entfaltete, Walter Matthau ihr Gegenpart (später dann gar nicht mehr so „gegen“). Solche Stars bieten wir nicht auf, aber die Geschichte bleibt!
Es wird hier von der sehr gewissenhaften Arzthelferin Stephanie berichtet, die ihrem unverheirateten, ständig auf Liebespfaden wandelnden Chef seit Jahren treu und selbstlos dient. Dem Doktor fehlt es nicht nur an Feingefühl, hinter dieser selbstlosen Haltung etwas anderes ausmachen zu können, er nutzt ganz im Gegenteil die Gutmütigkeit seiner Assistentin noch bedenken- und gedankenlos aus, um die Knoten zu zerschlagen, die sich aus seinen amourösen Verstrickungen mitunter bilden. 
So müssen einige schräge Wege gegangen werden, bevor auch der Doktor endlich etwas merkt. Ein Kumpan muss eingepannt werden, auch die Geliebte und ihr Lebensretter sind Figuren in diesem Spiel, das schließlich - mit Witz und Charme und mancher Überraschung - zu einem guten Schluss findet .
Regie: Günter Gräbner
Darsteller: Kerstin Schäfer, Jürgen Alexander, Sophia Zimmermann, Jost Herbig, Michael Wrasmann, Jutta Gräber
Premiere am 13.04.2016
Ephraim Kishon

ES WAR DIE LERCHE...

Wiederaufnahme am 14.10.2015

Man stelle sich vor: Romeo und Julia sind gar nicht dem berühmten Doppelselbstmord zum Opfer gefallen, haben vielmehr überlebt, sind lediglich 30 Jahre älter geworden. - Und das so gar nicht vergnügliche Alltagsleben des berühmtesten Liebespaares der Literaturgeschichte verläuft  mit just jenen Höhen und Tiefen, die man so kennt. Da kann schon die Frage aufkommen, ob einem ein früher Tod nicht manches Mal so einiges erspart.

Auch der geistige Vater des Turtelpaares, William Shakespeare, ist so entsetzt darüber, welche Entwicklung seine Geschöpfe genommen haben, dass er förmlich im Grab rotiert. Hier muss vom Dichter-Olymp herniedergestiegen und einiges gerichtet werden... Aber ob es durch das Eingreifen der Dichterkapazität besser wird?



Regie: Jutta Gräbner

mit: Jürgen Alexander, Günter Gräbner, Jutta Gräbner, Katharina Gründig, Jonny Reimers, Sophia Zimmermann